Implantatwechsel FAQ

0
209

Häufig gestellte Fragen – FAQ`s zum Wechseln von Brustimplantate

 

Wir sprachen mit PANAESTHETICS über den Wechsel von Brustimplantaten.

 

Wie lange dauert ein Wechseln der Brustimplantate?

Je nach Umfang des Eingriffs kann mit einer Operationsdauer von ca. zwei bis vier Stunden gerechnet werden.

 

Ist für ein Wechseln der Brustimplantate ein Klinikaufenthalt notwendig?

Für  Wechseln der Brustimplantate ist ein Klinikaufenthalt von einem Tag bis ggf. zwei Tage notwendig. Dieser wird bei / durch Panaesthetics für unsere Patientinnen so angenehm wie möglich gestaltet.

 

Findet der Wechsel der Brustimplantate unter Narkose statt?

Der Wechsel der Brustimplantate findet unter Vollnarkose statt. Diese führt dazu, dass die  Patientinnen keine Schmerzen empfinden.

 

Wann werden nach dem Wechseln der Brustimplantate die Fäden gezogen?

Falls keine selbstauflösenden Fäden verwendet wurden, erfolgt das Entfernen der Fäden zwei Wochen nach dem operativen Eingriff.

 

Mit welchen Risiken ist ein Wechseln von Brustimplantate verbunden?

So wie sich bei keinem operativen Eingriff Risiken völlig ausschalten lassen, ist auch der Wechsel der Brustimplantate mit gewissen Risiken verbunden. Dieses gilt auch für das alleinige Entfernen von Implantaten. Zu den möglichen Risiken zählen insbesondere das Risiko von Infektionen, Nachblutungen oder Schwellungen. Auch kann es in seltenen Fällen zu Druckschäden an Nerven und Weichteilen kommen.

Durch das außerordentliche hohe fachärztliche Können seitens Dr. med. Theodorou werden jedoch alle Risiken auf ein Minimum reduziert. Gleichermaßen trägt auch eine gewissenhafte Nachsorge zur Risikominimierung bei.

 

 

Was trägt nach einem Wechseln von Brustimplantate zur Nachsorge bei?

In erster Linie ist es wichtig, nach der Operation für ca. sechs Wochen sowohl tagsüber als auch nachts einen speziellen Stütz-BH zu tragen. Auch ist darauf zu achten, dass in den ersten drei bis vier Wochen die Arme nicht zu sehr angehoben oder ruckartig bewegt werden. Anzuraten ist auch eine Schlafposition in Rückenlage. Grundsätzlich gilt es, mit den Brüsten in den ersten Wochen nach der Operation behutsam umzugehen. Dieses gilt auch im Bereich der Sexualität.

 

Wie lange fällt man nach einem Wechseln der Brustimplantate aus?

Bereits ein oder zwei Tage nach der Operation ist man in der Regel wieder wohlauf. Sofern man eine körperlich leichte berufliche Tätigkeit ausübt, kann diese nach ca. einer Woche wieder aufgenommen werden. Ansonsten ist die volle Arbeitsfähigkeit nach etwa zwei Wochen wieder hergestellt.

 

Wann ist man nach einem Wechseln der Brustimplantate wieder gesellschaftsfähig?

Spätestens zwei Wochen nach dem Wechsel der Brustimplantate kann man sich bedenkenlos wieder der Öffentlichkeit präsentieren.

 

Wann kann nach einem Wechseln der Brustimplantate wieder geduscht werden?

Auf Duschen sollte man für etwa drei bis vier Tage verzichten. Danach ist es zu empfehlen hin und wieder kalt zu duschen, denn ein solches regt die Durchblutung an und unterstützt damit den Heilungsprozess.

 

Wann kann nach einem Wechseln der Brustimplantate wieder Sport betrieben werden

Auf die Ausübung von Sport sollte man für ca. sechs Wochen verzichten. Dieses gilt auch für Reitsport. Leichte gymnastische Übungen können bereits nach zwei bis drei Wochen wieder ausgeübt werden.

 

Übernehmen die Krankenkassen die Kosten eines Wechsels der Brustimplantate?

Die gesetzlichen Krankenkassen kommen bei einem Wechsel oder Entfernen von Brustimplantate nur auf, wenn dieses medizinisch begründet ist. Liegt jedoch eine eindeutige medizinische Notwendigkeit vor, übernehmen die Krankenkasse die Kosten. Darüber hinaus kann aber auch eine sogenannte bedingte medizinische Notwendigkeit vorliegen. Hier treten die Krankenkassen gegebenenfalls ein.

Über die Abgrenzungen und eventuellen Möglichkeiten die hier im Einzelnen bestehen, informieren wir gerne in unserem Informations- und Beratungsgespräch. Ob private Krankenkassen einen Wechsel von Brustimplantate übernehmen ist abhängig vom Umfang und Tarif der jeweiligen privaten Krankenversicherung.

 

 


Hinweis: Bitte berücksichtigen Sie, dass die FAQs nur einen informellen Charakter haben und somit keinen Arzt und keine ärztliche Beratung ersetzen können. Für individuelle Fragen steht Ihnen Dr. med. Theodorou und sein Team gerne zur Verfügung. Auch in unserem ausführlichen und individuellen Informations- und Beratungsgespräch, das u. a. auch der Vertrauensbildung dient, beantworten wir gerne jede Frage.

 

Implantatwechsel FAQ
5 (100%) 5 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT