Bandagen können bei Arthrose helfen

1
954
Verletztes Knie durch Sportunfall

Eine Arthrose macht sich häufig durch Schmerzen und Brennen im Knie bemerkbar. Vor allem beim Gehen oder Hinsetzen sind die Beschwerden dann groß. Ursachen gibt es hierfür zahlreiche. Neben Übergewicht und Verschleiß sind häufig Sportverletzungen Auslöser. Aber auch Fehlstellungen der Beine können zu ungleichmäßiger Belastung führen, die dann wiederum eine Arthrose auslösen können.

Linderung bietet die Medizin durch passende Hilfsmittel. Spezielle Schuheinlagen können das Laufen beschwerdefreier machen und vor weiteren Fehlbelastungen im Knie schützen. Kniebandagen und Orthesen stützen außerdem. Oft spüren die Patienten durch die Orthesen eine erhöhte Sicherheit im Knie. Orthopädische Hilfsmittel verschreibt in der Regel der Arzt, die Patienten müssen eine Zuzahlung leisten.

Patienten können einiges tun, um eine Arthrose aufzuhalten. Ideal sind gleichförmige, harmonische Bewegungen wie beim Schwimmen, Radfahren oder Walken, denn sie belasten die Knie, ohne sie zu überlasten.

Helfen diese Mittel nicht mehr weiter, ist oft eine Operation nötig, um wieder schmerzfrei zu werden. Das künstliche Gelenk ist dabei jedoch der letzte Ausweg. Vor einer solchen Maßnahme werden meist andere Methoden, wie Akupunktur oder Medikamente verwendet. Eine Operation und ein künstliches Gelenk sind immer die letzte Option der Therapie. Die Entscheidung, ob man wirklich ein künstliches Gelenk braucht, hängt oft von der individuellen Lebensqualität ab, die einem noch bleibt.

Quelle: goo.gl/xapFGw

Bildquelle: Pixabay.com

Bandagen können bei Arthrose helfen
5 (100%) 1 vote

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT